Kreis Mettmann jetzt auch Teil der Radregion Rheinland

Der Kreis Mettmann ist neues Mitglied in der Radregion Rheinland geworden. Damit geht auch der Aufbau der Knotenpunktbeschilderung im Kreisgebiet einher

Region Kreis Mettmann
Visit DUS & Radregion Rheinland © Visit Düsseldorf

Zusammen mit der Stadt Düsseldorf ist der Kreis Mettmann nun auch Teil der Radregion Rheinland. Der Radregion Rheinland e.V. initiiert, koordiniert und kommuniziert nach eigenen Angaben gesamtregionale Fahrradangebote, wie beispielsweise Themenrouten, das Knotenpunktsystem und digitale Anwendungen. Durch die beiden neuen Mitglieder soll das betreute Radverkehrsnetz um rund 930 km mit insgesamt 235 Knotenpunkten wachsen, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung.

Auf Düsseldorfer Gebiet seien die Knotenpunkte mit Wegweisung schon zur Hälfte installiert. Im Kreis Mettmann soll in den nächsten 1 bis 2 Jahre ein Knotenpunktnetz mit einer Gesamtlänge von etwa 500 km und voraussichtlich 144 Knotenpunkten aufgebaut werden. Gleichzeitig sollen die knapp 3.300 bestehenden, einheitlich rot beschrifteten Wegweiser teilweise erneuert werden.

Die Mitgliedschaft im Radregion Rheinland e.V. soll nach eigenen Angaben den Ausbau regionaler Radverkehrsverbindungen stärken. Zielrichtung ist zwar vor allem das Freizeitradeln, aber von den Verbesserungen könnten auch fahrradfahrende Pendler/innen profitieren. 

Dazu gibt es einen überzeugenden Imagefilm

Länge: 2 min

 


https://langenfeld.adfc.de/neuigkeit/kreis-mettmann-jetzt-auch-teil-der-radregion-rheinland

Bleiben Sie in Kontakt